Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Lösungen / Selbstversorgerleben

Selbstversorgerleben

Selbstversorgerleben
Unser Weg in die Selbstversorgung, Hintergründe, Gedanken, kleine Episoden aus unserem Leben

Menschen, die den Weg in die Selbsversorgung gehen, sind oftmals die unbequemen Fragesteller, die sich nicht mit der alt hergebrachten Schnellantwort: "Ist halt so, machen alle" zufrieden geben.

In der Familie oft die schwarzen Schafe, Aussenseiter in Schule und Ausbildung, halt nie so richtig angepasst. Ich konnte nie so sein, wie die Anderen, wie sehr ich mich auch gezwungen und bemüht habe, irgend was ging schief, kippte um, passte nicht, das war anstrengend für alle Beteiligten. Wenn dann aber einer mal Herzeleid hatte, im Freundeskreis..., na, Ihr kennt das sicher.

Ich denke, wir haben uns so ein Gespühr für die Wahrheit bewahrt, die Wahrheit hat eine eigene Schwingung und alles was da nicht harmonisch mitschwingt ist mir unerträglich. Faule Kompromisse und Scheinheiligkeit, Beschiss um des eigenen Vorteils wegen, das hat doch alles schon Kultur in unserer Gesellschaft und wenn Du da nicht mitspielst, denken die Leute, Du spielst eine noch perfiedere Karte aus.

Mich hat man in meiner Kindheit ziemlich klein gekloppt, das hat mich änstlich, vorsichtig und obrigkeitshörig werden lassen, der Rebell im Untergrund, murren aber nicht zu laut knurren, war die Devise.

Gekippt ist das Ganze zur Geburt unseres Sohne, die Geschichte könnt Ihr gern auf seiner Seite nachlesen.

Adrian_02www.fuer-adrian.de

Nahtoderfahrung als Initiationspozess, diese Erfahrung hat uns gestärkt, nun wir gehen unseren eigenen Weg.

Wir sind achtsam in unserem Leben, lauschen dem Lied des Lebens, lassen uns von ihm inspirieren, schulen, an die Hand nehmen, nur so können wir es bewahren. ... UND wir haben uns unsere Neugier bewahrt, sie erblüht und wir mit ihr. Wie kann ich etwas gedeihen lassen, wenn ich die Urprizipien nicht erkannt habe oder aus ganz anderen Gründen nicht anwende.

Medizin, Nahrungsmittel, Bildung etc. Wer mit dem "Codex Alementarius" etwas anfangen kann, dem brauch ich nichts erzählen, allen anderen empfehle ich auf youtube die AZK Konferenz zu diesem Thema.

Wenn Du den Prozess des Erwachens mit seinen Phasen: Ungläubigkeit, Informationssog, Schock, Trauer, Wut, Hilflosgikeit durchlebt hast, kommst du irgendwann an den Punkt des Mensch Seins, ich nenne ihn den Schöpferpunkt. Dann gibts es nur noch eine Lösung: Nimm Dein Leben in Deine Hand. Jetzt.

Derzeit erleben wir in den öffentlcihen Medien eine regelrechte Hetzjagt gegen Menschen, die sich selbst gesund ernähren wollen und ihre Wurzeln bewahren.

Dies hat nichts, aber auch gar nicht mit dem wahren Leben und Wirken biologisch und traditionell wirkender Menschen auf dem Land zu tun. Ein schöner Beitrag von Hagen Grell sei Euch dazu empfohlen:

Das Moderne Völkische = eine große Vision für Deutschland?

Am Besten macht sich jeder sein eigenes Bild, erinnert sich an die wohl schmeckenden Früchte aus Omas Garten, an den Tanz in den Mai oder das gemeinsame Festmahl zum Erntedank.

Menschen, die sich selbst weiter bilden, sich Fähigkeiten auf unterschiedlichen Gebieten aneigenen, in der Lage sind selbständig zu Denken, Lösungen entwickeln für eine lebensbejahende freudvolle Zukunft mit unseren Kindern. Ich selbst habe sie als Kind noch erleben, spüren, dürfen, die Kraft der Großfamilie. Ich wünsche mir Familien, in denen im Kreis der Familie Kinder geboren werden und heranwachsen. Familien, in denen Bräuche zur Formung der eigenen Kraft noch Sinnhaftigkeit in sich bergen. Und... Familien, in denen Alt werden mit Achtung, Weitergabe des im Laufe eines ganzen Lebens erworbenen Wissens als Schatz dankbar und achtsam angenommen wird. Geboren, Leben und Sterben im Kreis der Familie auf dem eigenen Stück Land.

Fragt Euch, was Jene, die darin eine große Gefahr sehen, im Sinn haben...

Jede Kultur auf dieser Welt möge ihre Wurzeln bewahren, Ihre Vielfalt zum Leuchten bringen, Ihre Schätze bewahren.

Ich mag den Zauber der bunten Märkte und Handwerkergassen in Sarajevo und anderswo, schätze die Arbeiten fingerfertiger Handwerkskunst, ob dies Stricken, Kupferbearbeitung oder Glaskunst sind,. Ich erfreue mich an den Klängen zauberhafter Musik aus Andalusien, Irland oder Griechenland.

Jeder Landstrich auf dieser Erde birgt seine eigenen Energien. Die Menschen, die dort leben, Ernten diese und bringen sie in vielfältiger Weise zum Ausdruck.

Trägt nicht jeder den Wunsch nach Individualität in sich? Bringt nicht Jeder sein ganz eigenes Geschenk mit in diese Welt? Dies seinem Mitmenschen zum Geschenk zu machen, der menschlichen Schöpferkraft den schönsten Ausdruck zu geben - ist doch das Ansinnen der menschlichen Natur.


Artikelaktionen